Wissenswertes über Dunstabzugshauben

Wissenswertes zu Ihrem neuen Dunstabzug

Lesen Sie von der ersten Inbetriebnahme die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Einige allgemeine Hinweise hier in Kürze:

  • Schalten Sie Ihre Dunstabzugshaube immer ein, sobald auf der Kochstelle etwas dampft. Ihre Küchenmöbel werden es Ihnen danken. Lassen Sie die Haube nach Beendigung des Kochvorganges noch etwas nachlaufen, damit die Restfeuchtigkeit in der Haube abtrocknen kann.
  • Abluftgeräte (Anschluß nach außen) erzeugen im Raum einen Unterdruck und brauchen dadurch auch Zuluft. Diese sollten Sie an der der Haube gegenüberliegenden Wand schaffen. Öffnen Sie das dort gelegene Fenster oder die Türe. Wenn Sie einen Öl- oder Kohleofen einsetzen müssen Sie unbedingt ein Fenster öffnen, da Ihr Dunstabzug sonst Rauch durch den Schornstein in die Küche saugt (das schafft er garantiert). Außerdem sollten Sie wegen der Genehmigung mit Ihrem Schornsteinfeger sprechen.
  • Verwenden Sie zur Entfernung von groben Verschmutzungen bei Edelstahl-Essen niemals Essigsäure, da diese das Metall der Haube angreift! Nitroverdünnung oder Alkohol erfüllen den gleichen Zweck, beschädigen aber die Haube nicht.

Wartung und Pflege:

  • Sie sollten die Filter Ihrer Dunstabzugshaube spätestens alle 2 – 3 Monate reinigen, da sonst die Fettrückstände im Inneren verharzen können.
  • Weist Ihre Haube metallische Dauerfilter auf, so können Sie diese auf zwei Arten reinigen:
  1. in der Geschirrspülmaschine: bitte kein Geschirr zu den Filtern geben, sondern einen eigenen Reinigungsgang bei 55° C durchführen. Leider führen die aggressiven Maschinenreiniger dazu, daß die Oberfläche der Metallfilter mit der Zeit unansehnlich wird.                                          
  2. Alternativ zu dieser sehr unkomplizierten und schnellen Reinigungsmethode können Sie die Filter auch mit einem Spezial-Fettlöser säubern. Diesen erhalten Sie als Sprüflasche in unserem Geschäft. Sie sprühen die Metallfilter reichlich mit dem Fettlöser ein und lassen diesen 2 – 3 Stunden einwirken. Danach geben Sie die Filter in die Spülmaschine jedoch ohne Spülmittelzugabe. Lassen Sie auch hier ein 55° - Programm nur für die Filter laufen. Diese Reinigungsmethode ist zwar etwas aufwändiger, dafür aber noch gründlicher und greift die Filter nicht an.
Wir sind Mitglied der Gemeinschaft führender Küchenspezialisten in Europa: www.derkreis.com