Geschirrspüler

Wissenswertes zu Ihrer neuen Geschirrspülmaschine

Lesen Sie von der ersten Inbetriebnahme die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.    

Einige allgemeine Hinweise hier in Kürze:

  • Vor der ersten Inbetriebnahme muß die Enthärtungsanlage eingestellt und Salz eingefüllt werden. Sollte dies noch nicht durch einen unserer Mitarbeiter durchgeführt worden sein, können Sie dies selbst tun, indem Sie die Anweisungen in der Bedienungsanleitung befolgen.
  • Entfernen Sie größere Speisereste, bevor Sie das Geschirr einräumen. Ein Vorspülen unter laufendem Wasser ist nicht nötig.
  • Beachten Sie, daß bei Geräten mit innenliegender Heizschlange im unteren Korb keine Kunststoffteile gespült werden dürfen. Räumen Sie diese in den oberen Korb.
  • Sortieren Sie große, schwere sowie stark verschmutzte Teile nach unten, leicht verschmutzte und empfindliche Teile nach oben. Vorsicht: Der Sprüharm darf nicht blockiert werden.
  • Nach Beendigung des Spülganges sollten Sie die Türe noch ein bis zwei Stunden geschlossen lassen, da dadurch das Trocknungsergebnis verbessert wird. Ein „auslüften“ der Maschine bei angelehnter Türe führt zu einer Beschädigung der Arbeitsplatte durch den aufsteigenden Wasserdampf. Wenn Sie empfindliches Geschirr in der Maschine haben oder einige Teile sofort benötigen ist es besser, wenn Sie die Türe ganz öffnen.
  • Räumen Sie erst den unteren, dann den oberen Korb aus. So vermeiden Sie das Heruntertropfen von Restwasser.

Manches besser per Hand spülen:

  • Töpfe und Pfannen aus Aluminium oder Kupfer, Zinnteller und –becher sowie wertvolle alte Silberbestecke.
  • Bestecke mit Holz-, Horn- oder Kunststoffgriffen, polierte oder lackierte Gegenstände aus Holz oder geleimte Becher.
  • Altes Porzellan mit Goldrand oder Aufglasur-Dekor, Kristallglas sowie kunstgewerbliche Gegenstände (z.B. handbemalte Vasen oder Schalen).
  • Beim Kauf von Geschirr und Besteck undedingt auf Maschineneigung und besonders auf den feinen Unterschied zwischen (garantiert) spülmaschinenfestem und (nur bedingt) spülmaschinengeeignetem Glas und Porzellan achten

Wartung und Pflege:

  • Gelegentlich an der Türdichtung haftende Rückstände mit einem feuchten Tuch entfernen.
  • Nach jedem Spülgang die Sieb-Filter – Kombination auf Verschmutzung kontrollieren und gegebenenfalls reinigen.
  • Regelmäßig und rechtzeitig Regeneriersalz nachfüllen, damit der Enthörter einwandfrei funktioniert. Achtung: Kein Speisesalz verwenden. Dessen Zusätze können die Enthärtungsanlage schädigen.
Wir sind Mitglied der Gemeinschaft führender Küchenspezialisten in Europa: www.derkreis.com